Gangbachweg - Orchideenweg

Biel bewegt Gangbachweg
Gangbachweg - Orchideenweg

Der Gangbach weg, ist auch bekannt als "Orchideenweg". An seinem Wegrand findet der "Frauenschuh", eine seltene und vom Aussterben bedrohte Orchideenart, ideale Wachstumsbedingungen. 

 

Es ist eine schöner abwechslungsreicher Rundweg, bei dem es viel zu bestaunen gibt. Er führt zuerst durch offenes Wiesengelände, dann führen kleine Brücken über romatische Wildbäche. Bäume spenden dort Schatten, wo es leicht bergauf geht. Zwei Grillstellen am Wegrand landen ein zum Verweilen und Geniessen.

 

Er führt direkt am Kinderspielplatz vorbei. Der Gangbachweg ist deshalb auch für Kinder ein abwechslungsreicher Wandervorschlag. Geniesse die Bildimpressionen und lasse dich zu diesem wunderschönen Rundgang inspirieren.

 

Auf der Übersichtskarte kannst du dir einen Überblick über den Verlauf des Gangbachweges verschaffen.

 

 

der "gelbe Frauenschuh"

der "gelbe Frauenschuh" auf dem Biel
der "gelbe Frauenschuh" auf dem Biel

Gelbe Frauenschuh, Gelb-Frauenschuh (Cypripedium calceolus) oder auch

Marienfrauenschuh genannt. Die Blüten des Frauenschuhs zählen zu den größten unserer Flora und stellen die größten Einzelblüten unter den europäischen Orchideen dar. Die Blühtezeit erstreckt sich von Anfang/Mitte Juni bis Mitte Juli. Bemerkenswert ist die lange Entwicklungszeit bis zur

ausgewachsenen Pflanze. Das erste grüne Blatt wird erst im vierten Jahr angelegt. Nicht einmal Botaniker wissen genau, welche Standortfaktoren zu einem geeigneten Frauenschuh-Biotop gehören. An zu schattigen Standorten bildet der Frauenschuh meist nur Blätter aus und verschwindet nach einiger Zeit ganz. Der Frauenschuh gilt nach der Roten Liste als gefährdet und ist nach der Artenschutzverordnung streng geschützt. Hieraus ergibt sich für

den Erhalt der Art eine besondere Verantwortung. Als ursächlich für die Gefährdung wird vor allem die weitreichende Forstwirtschaft gesehen, die eine natürliche Waldentwicklung und -dynamik kaum zulässt. Auch Phototourismus trägt zu einem Rückgang der Art bei, da der Boden sich durch häufiges Betreten verdichtet und dadurch neuen Exemplaren eine

Ansiedlung erschwert wird. Auch Pflanzenliebhaber, die den Frauenschuh ausgraben, um ihn in ihrem eigenen Garten einzupflanzen, tragen wesentlich zum Rückgang der verbliebenen Vorkommen bei. Um auf die besondere Gefährdung und Schutzwürdigkeit dieser Art aufmerksam zu machen, wurde der Gelbe Frauenschuh 1996 und 2010 zur Orchidee des Jahres gewählt.

Die "IG Biel bewegt" unterhält die Brücken und Wege beim Gangbachweg. Der Erhalt des "Frauenschuhs" eine seltene und vom Aussterben bedrohte Orchideenart liegt den Mitgliedern sehr am Herzen.